.: Christians Technikseite :.
   .: The rotary way of life ...

Tool zum Importieren von KNX-Gruppenadressen in eine Loxone-Config-Datei.

Dieser Artikel beschreibt die Funktionen der Software und soll gleichzeitig als Bedienungsanleitung dienen.

Funktionsumfang.

Die Software wandelt alle KNX-Gruppenadressen, welche aus der ETS exportiert wurden, in Loxone EIB-Sensoren/-Aktoren um und fügt sie direkt, in alphabetischer Reihenfolge, in die Loxone-Config-Datei ein.
Die Unterscheidung zwischen Aktor, erweiterter Aktor, Sensor und erweiterter Sensor muss zuvor durch Bearbeitung der ETS-OPC-Exportdatei vorgenommen werden.

Die EIS-Datentypen werden automatisch bestimmt und müssen nur in Sonderfällen später in der Loxone-Config-Software angepasst werden. Da beim Export der Gruppenadressen aus der ETS, Zusatzinformationen wie die genaue Spezifikation der Gruppenadressen (Signed, Unsigned, Gleitkomma, ...) verloren gehen und nur die Datenlänge exportiert wird, werden beim Konvertieren folgende Einstellungen getroffen:

ETS Datenlänge Loxone Datentyp Beschreibung
1 Bit EIS 1 Schalten/Tasten
1 Byte EIS 6 Dimmen/Position (0-100%)
2 Byte EIS 5 Sensor/Analogwert (Gleitkomma)
4 Byte EIS 9 Sensor/Analogwert (Gleitkomma)

Andere Datenlängen werden zur Zeit nicht unterstützt, da sie im Alltag nur selten und in geringer Stückzahl vorkommen.
Die Wahl der Loxone Datentypen wurde getroffen, da es sich um die hauptsächliche Verwendung handelt, in Sonderfällen (z.B.: 2 Byte (Signed/Unsigned) in einen EIS 10 Typen), so ist die Einstellung später in der Loxone Config zu ändern.

Alle Gruppenadressen werden mit deren Standardeinstellungen importiert (Raum und Kategorie nicht zugeordnet, Einheiten, Skalierung, ...)

Werden Gruppenadressen als erweiterter Sensor importiert, so wird die Gruppenadresse unter Impuls mit Reaktion auf 0 eingetragen (X/X/X:0).
Werden Gruppenadressen als erweiterter Aktor importiert, so sendet sie bei steigender Flanke eine 0 (X/X/X:0).
Wenn abweichende Einstellungen benötigt werden, so sind diese später in der Loxone Config ein zu stellen.

Versionsinformationen.

V 0.1.0.0 Grundversion für die Loxone Config 5.66.4.23
V 0.1.1.0 Erweiterung für die Loxone Config 6.0.x
V 0.1.2.0 Anpassung für die Loxone Config 6.3.x (ältere Versionen werden nicht mehr unterstützt)
V 0.1.3.0 Anpassung für die Loxone Config 7.0.x,
Bugfix: Zeilenumbrüche in Notizen sollten nun nicht mehr zerstört werden
V 0.1.4.0 Anpassung für die Loxone Config 7.1.9.30
V 0.1.4.1 Anpassung für die Loxone Config 7.1.12.31
V 0.1.4.2 Bugfix bei Loxone-Dateien mit bereits vorhandenen erweiterten Sensoren
V 0.1.5.0 Anpassung für die Loxone Config 7.3.2.24
Wird eine neuere Loxone Version verwendet, kann eine Importvorlage einer Vorgängerversion genutzt werden
V 0.1.5.1 Anpassung für die Loxone Config 7.4.4.14
V 0.1.5.2 Anpassung für die Loxone Config 8.0.7.19
 

Systemvoraussetzungen.

  • Windows-PC mit .NET Framework 4.0 Client Profile
  • ETS 3 oder ETS 4
  • Loxone Config ab 6.3.x

Ablauf der Konvertierung (Bedienungsanleitung).

Export der Gruppenadressen aus der ETS.

In diesem Beispiel verwende ich die ETS 4. Eine ähnliche Exportfunktion bietet allerdings auch die ETS 3, eventuell sogar die ETS 2.

  1. Legen Sie im ETS-Projekt Ihre gewünschten Gruppenadressen an und verknüpfen diese (anstatt des Miniservers hat sich bei mir die große Dummy-Applikation aus der Jung-Gerätebibliothek bewährt, da diese alle Datentypen unterstützt).
  2. Exportieren Sie alle Gruppenadressen in einen beliebigen Ordner, mit Hilfe der Funktion OPC-Export, diese finden Sie unter Extras.

Konfiguration der Datenrichtung.

  1. Im ausgewählten Verzeichnis sollten sich nun zwei neue Dateien befinden, eine *.ESF und eine *.PHD, wobei letztere nicht benötigt wird und gelöscht werden kann.
  2. Öffnen Sie die Datei im Editor. (am einfachsten, einfach die Datei vom Explorer in ein offenes Editor-Fenster ziehen)
  3. In dieser Datei sollten alle Gruppenadressen in folgender Form vorhanden sein:
    Hauptgruppe.Mittelgruppe.   Gruppenadresse   Bezeichnung   Datenlänge   Priorität   Links
    Löschen Sie alle Zeilen, welche nicht in die Loxone importiert werden sollen.
  4. Speichern Sie die Datei.
  5. Für die Import-Software muss nun für jede Datenrichtung (Sensor, erweiterter Sensor, Aktor, erweiterter Aktor) eine separate Datei angelegt werden.
  6. Löschen Sie alle Zeilen, welche später keine Aktoren werden sollen.
  7. Speichern Sie die Datei als Aktor.esf
  8. Öffnen Sie die im Punkt 6 erstellte Datei wieder.
  9. Wiederholen Sie die Schritte 8 bis 10 für alle benötigten Datenrichtungen (erwAktor.esf, Sensor.esf, erwSensor.esf).
  10. Schließen Sie den Editor.

Loxone-Config-Datei vorbereiten.

  1. Es spielt keine Rolle, ob die Loxone-Datei bereits Gruppenadressen enthält oder nicht.
  2. Das Loxone-Projekt, in welches die KNX-Gruppenadressen importiert werden sollen, darf nicht mehr in der Loxone-Config-Software geöffnet sein.

Gruppenadressen importieren.

  1. Entpacken Sie das Programm, aus der heruntergeladenen ZIP-Datei, in einen Ordner Ihrer Wahl.
  2. Starten Sie die darin enthaltene EXE-Datei.
  3. Sie sollen sich nun im Hauptfenster befinden.
  4. Wählen Sie die zu importierenden, zuvor mit dem Editor erstellten, ESF-Dateien aus. (Es muss zumindest eine Datei ausgewählt werden, um die nächsten Schaltflächen frei zu schalten.)
  5. Sie sehen jeweils den Link zur ausgewählten Datei neben dem entsprechenden Datenrichtungs-Button und im unteren Statusfenster einige Zusatzinformationen.
  6. Wählen Sie nun die Loxone-Datei, in welche die KNX-Gruppenadressen importiert werden sollen. (Sollten schon Adressen  in der Loxone-Datei vorhanden sein, welche sich auch in den ESF-Dateien befinden, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung und können den Import dieser Adresse unterdrücken.)
  7. Wenn die Loxone-Datei kompatibel ist, wird der Konvertieren-Button frei-geschaltet.
  8. Importieren Sie die Gruppenadressen durch Klick auf "Konvertieren".
  9. Alle in den gewählten ESF-Dateien enthaltenen KNX-Gruppenadressen werden nun in die gewählte Loxone-Datei, in alphabetischer Reihenfolge, importiert. Zur Sicherheit wird die ursprüngliche Loxone-Datei mit der Endung *.bak gespeichert. Sollten Sie die alte Version nochmals benötigen, so müssen Sie nur die Dateiendung ".bak" löschen.
  10. Schließen Sie die Import-Software.

Loxone-Config-Datei weiterbearbeiten.

  1. Beim ersten Öffnen, nach dem Import, erhalten Sie die Mitteilung "Hinweis: Das Dokument wurde an die neueste Programmversion angepasst. Speichern ist notwendig!". Befolgen Sie diesen Rat. (Die Mitteilung bedeutet, dass die Loxone-Config-Software, die zuvor importierten Gruppenadressen, mit neuen "Verknüpfungs-IDs" ausgestattet hat.)
  2. Kontrollieren Sie die importierten Gruppenadressen und tätigen Sie weitere Einstellungen (Raum, Kategorie, Skalierung, Anzeigeoptionen, ...).

Screenshots.

Aktor.esf Datei mit 4 Einträgen AHauptfenster nach den Programmstart Hauptfenster nach Auswahl der Aktor.esf Hauptfenster nach Auswahl der Loxone-Datei Konvertierung erfolgt Importierte Gruppenadressen

Video.

Sonstiges.

Ich bin kein professioneller Programmierer und habe dieses Programm nach besten Wissen erstellt, kann aber nicht für dessen Fehlerfreiheit garantieren. Ich übernehme keine Haftung für Probleme und deren Auswirkungen, die durch den Einsatz der Software entstanden sind.

Wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt, lasst es mich per Kommentar oder E-Mail wissen. Es steht natürich auch jedem frei, seine Programmierkenntnisse in das Projekt ein zu bringen.

Download.

Ausführbares Programm
Source Code in C# als Visual Studio 2013 Projekt

Lizenzen.

Die Software ist als Open Source Projekt konzipiert und lizenziert. Die zur Anwendung kommende Lizenz, ist die GNU General Public License in der Version 2.0. Die Lizenz kann unter http://www.gnu.de/documents/gpl-2.0.en.html heruntergeladen werden und regelt die Weitergabe, Veränderung und Haftung der Software.

Kommentare.



Kommentare (28)

Sortierung
5/5 (11)
1 2 3 > letzte
Facebookdel.icio.usStumbleUponDiggGoogle+Twitter
Gravatar
Full StarFull StarFull StarFull StarEmpty Star
Kili (Engelberg, Schweiz) sagt...
Hallo,
ich habe das Problem festgestellt das die Software den 4Bit wert nicht kennt.
Hat das einen Grund?

Gruss Kili
18 März 2019 09.39
Gravatar
Norbert (Wien, Östereich) sagt...
Hallo Christian,
unterstützt das Tool auch eine Exportdatei bzw. welches Export-Format der ETS5?
Vielen Dank im Voraus
Norbert
Admin:
Die ETS 5 bietet auch einen OPC Export, dieses File sollte funktionieren.
21 Oktober 2018 11.48
Gravatar
Leitner sagt...
Funktioniert das Tool auch noch mit Loxone Config v9?
Admin:
Kann ich leider nicht sagen, da ich noch keine Zeit hatte es zu testen.
31 Oktober 2017 00.06
Gravatar
Full StarFull StarFull StarFull StarFull Star
Andreas Baumruck (Bühlertal, Deutschland) sagt...
rund 200 Sensoren importiert.
Config V 9.1.10.30
Hat einwandfrei funktioniert
Admin:
Danke für die Info.
25 November 2017 20.40
1 2 3 > letzte
Seite 1 von 6

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)

 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
 
Informiere mich via E-Mail über neue Kommentare.
 
Meine Daten auf diesem Computer speichern (Cookie).
 
Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und verstanden. *
 
Ich habe die Bedingungen und Konditionen gelesen und stimme ihnen zu. *
 
 
Powered by Commentics
.: Christians Technikseite 06.08.2016 08:49:24